Verschoben
Bisheriges Datum:

Landespolizeiorchester - mit den Solisten B. Schick u. L. Rapp

Theaterstraße 4-8
88400 Biberach an der Riß

Tickets from €21.00 *
Concessions available

Event organiser: Kulturamt Stadt Biberach an der Riß, Theaterstraße 6, 88400 Biberach an der Riß, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €2.00 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets


Event info

Zugunsten der Aktion Glücksmomente des Deutschen Roten
Kreuzes werden von jedem Ticket fünf Euro gespendet und
somit Menschen mit Schicksalsschlägen durch schwere Erkrankungen
unterstützt.
Das Landespolizeiorchester Baden-Württemberg ist das einzige
Berufsblasorchester des Landes Baden-Württemberg. Es dient
der Polizei und dem Land als wichtiger imagebildender Werbefaktor
und musikalischer Botschafter. Das Orchester besteht aus
Musikern aus zehn Nationen. Sowohl der musikalische Leiter
Stefan Halder als auch die beiden Solisten Berthold Schick und
Lars Rapp stammen dagegen allesamt aus der Region und freuen
sich auf ihr „Heimspiel“ in der Biberacher Stadthalle.
Chefdirigent Stefan Halder stammt aus Otterswang und leitet
das Orchester seit 2014. In Biberach hat er sich u. a. als Jurymitglied
des VolXmusik Grandprix einen Namen gemacht. Der
Posaunist Berthold Schick ist weit über die Region hinaus als
versierter Blasmusiker bekannt und war in Biberach über viele
Jahre als Lehrer und als Leiter der Kleinen Schützenmusik engagiert.
Der Schlagzeuger Lars Rapp ist seit 2011 Solopauker des
hr-Sinfonieorchesters. Er war bereits in jungen Jahren an der
Bruno-Frey-Musikschule – damals noch als Klavierschüler.

Veranstalter: Stadt Biberach

Location

Stadthalle Biberach
Theaterstraße 6
88400 Biberach an der Riß
Germany
Plan route
Image of the venue

Am Rande der historischen Altstadt der ehemaligen Reichsstadt Biberach an der Riß befindet sich der zentrale Veranstaltungsort, die Stadthalle. Von Konzerten über Theater, Musicals, bis hin zu Kongressen und Tagungen, finden hier die unterschiedlichsten Events statt, womit die Stadthalle ein wichtiges kulturelles Zentrum der Region darstellt.

Seit 1978 existiert der Veranstaltungsort und ist nach umfangreichen Sanierungsarbeiten in den Jahren 2002 bis 2005 technisch auf dem höchsten Stand: Hydraulisch versenk- und verschiebbare Wände ermöglichen eine variable Raumaufteilung. In Kombination mit verschiedenen Stuhl- und Tischanordnungen, können die insgesamt acht Veranstaltungs- und Konferenzräume so für jede beliebige Veranstaltungsart optimal gestaltet und für die entsprechenden Platzanforderungen angepasst werden. Im „Großen Saal“ finden auf diese Weise je nach Raumgestaltung entweder 500, oder aber bis zu 1400 Personen ihren Platz.

Neben moderner Technik und einem vielseitigen Programm, wird die Stadthalle auch besonders für ihre herausragende serviceorientierte Gastronomie geschätzt. Besucher werden daher kulturell wie kulinarisch auf höchstem Niveau verwöhnt und kommen mit Sicherheit auf ihre Kosten.

Hygienekonzept

Hygieneregeln
Alle Veranstaltungen werden mit den jeweils aktuell geltenden Hygieneregelungen der Corona-Verordnung durchgeführt:
- 2G+ Regel (geimpft, genesen, aktueller Schnelltest)
- wer auf 1,5 m Abstand sitzen möchte, hat die Möglichkeit Tickets im Rang zu buchen
- Mund und Nasenschutz tragen, auch am Sitzplatz
- Hände desinfizieren
- Nies- und Hustenetikette einhalten